Nicobar I. P. A.

 

Idee und Konzept: Reinhold Barta, Stephan Barta und Rolf Karner
Fotos und Design: Rolf Karner

I.P.A. steht für India Pale Ale, eine Biersorte, die in England für die Kronkolonien in Indien gebraut wurde. Die Salzburger Interpretation davon ist das Nicobar India Pale Ale aus dem Brauhaus Gusswerk. Die Nikobaren sind eine Inselgruppe im Golf von Bengalen, die heute von etwa 36.000 Einheimischen bewohnt wird, im 18. Jahrhundert jedoch auch österreichischen Siedlern für einige Jahre eine Heimat bot. Denn 1778 beschloss Maria Theresia, eine Flotte der „Österreichisch-Ostindischen Handelskompanie“ auszusenden, um die Inseln in Besitz zu nehmen. Aus dieser relativ unbekannten Episode der heimischen Vergangenheit entstand ein Bier mit Geschichte.

Das Design


 

Die damalige Flagge der österreichischen Handelsmarine, die sechs schwarze Streifen und einen Doppeladler vor einem gelben Hintergrund zeigt, war Ausgangspunkt für das Logo. Im Hintergrund der wehenden Fahne ist oben rechts der Golf von Triest zu sehen, der damals Österreichs wichtigster Hafen und Ausgangspunkt für viele Seereisen in alle Welt war. Unten ist Nankauri angedeutet, eine der Nikobareninseln, die damals Ziel der kaiserlichen Expedition war. Auf einem roten Band aus grobem Segeltuch, das das Logo zu umschlingen scheint, steht der Name des Bieres: Nicobar India Pale Ale. Die Schriftart (1786 GLC Fournier) ist mehrern Schriften aus der Zeit der Nikobaren-Reise nachempfunden.

[nggallery id=“1″]

 

Werbemittel


Die Einladung zur Präsentation des Nicobar I.P.A. wurde als Flaschenpost an Journalisten, Kunden, Stammgäste, Freunde und Begleiter des Brauhaus Gusswerk versandt. Idee, Text und Gestaltung stammen von Rolf Karner, produziert wurde die Flaschenpost in Handarbeit im Brauhaus Gusswerk. Die Einladung wurde auf schönem, naturweißem Leinenpapier gedruckt, zusammengerollt und mit einem roten Band  fixiert. Versiegelt wurden die Flaschen dann mit rotem Siegelwachs. Die Rückmeldungen der Empfänger waren äußerst positiv.

Für die Brauerei wurde – neben Aufsteller und Fahne – auch Tischsets für die Gastronomie gestaltet. Es ist das erste Mal, dass diese Werbeform im Brauhaus Gusswerk verwendet wird. Auf den A3-Blättern findet sowohl Information über das Nicobar I.P.A. als auch ein Gewinnspiel Platz. Auch hier ist die Resonanz bisher sehr gut.

[nggallery id=“2″]

 

Produktfotos


 

Auch die Produktfotos wurden von Rolf Karner von karnerkreativ gemacht und in der Agentur nachbearbeitet. Das Fotoshooting fand an einem sonnigen Vormittag am Mondsee statt.

[nggallery id=“3″]

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.