karnerkreativ

genussbuffet.at: neue Website online!

Nach der Gestaltung des Corporate Design von Tischlein Deck Dich Salzburg sowie des Genussmobils hat karnerkreativ nun auch die neue Website des Salzburger Bio-Caterers erstellt. Mit großen Bildern und knackigen Infotexten, die Lust auf das frische Angebot von Tischlein Deck Dich Salzburg machen, informiert die Seite über Menüideen, Philosophie, Referenzen und Partner des 2011 gegründeten Caterers.

Begeisterung bei Kunde und Besuchern

Gabriele Armes, Geschäftsführerin von Genussbuffet, zeigte sich nach der Fertigstellung äußerst zufrieden: „Wir sind begeistert! Die Homepage ist wirklich super geworden und wir freuen uns total über diese tolle Seite, die perfekt unsere Philosophie und unsere Vorstellung von frischem Bio-Catering verkörpert!“. Auch die Reaktionen der Besucher waren rundum positiv: „die Homepage ist super geworden!!!  gratuliere – sensationell, gefällt mir sehr, sehr gut – ist aussagekräftig, ansprechend und leicht zu lesen. Genau so muss eine Homepage sein – echt klasse!“

Suchmaschinen und Facebook

Auch unter der sichtbaren Oberfläche entspricht die Website den Anforderungen an einen modernen Online-Auftritt: die aktuellsten Nachrichten werden – mit Bild, Teaser und Link zur Story – automatisch auf der Facebook-Seite von Genussbuffet veröffentlicht und sorgen so für eine Verbindung zur wichtigsten Social Media Plattform derzeit. Verschiedenste gängige SEO-Optimierungen garantieren eine prominente Platzierung bei Google und Co.

Anschauen unter www.genussbuffet.at!

Neu: Ein Bieretikett für die Residenzgalerie Salzburg

Da erste Projekte für die Residenzgalerie Salzburg führte karnerkreativ direkt ins Jenseits. Für die Ausstellung „Einmal Unterwelt und zurück“ sollte ein eigenes Bier entstehen, Vorgaben an Aussehen und Inhalt gab es keine, nur zu teuer sollte es nicht werden und natürlich relativ schnell gehen. Nach Recherche zum Thema „Unterwelt“ und aus mehreren Versuchen und Entwürfen entstand dann Tartaros, das Bier aus der Unterwelt. Das Etikett zeigt Charon, den greisen Fährmann, der die Verstorbenen für einen Obulus über den Styx setzt und sie so ins Totenreich geleitet.

Die Grundlage des Etiketts, die Illustration, stammt ursprünglich von Gustave Doré, einem französischem Grafiker, der 1883 in Paris verstarb und der damit 1861 die „Göttliche Komödie“ von Dante illustriert hat, nachkoloriert wurde es von uns. Das dramatisch aufgewühlte Wasser in strahlendem Blau, durch das sich ein nie lange leeres Boot kämpft, geführt von Charon, in rotem Lendenschurz und mit bronzener Haut.

Der Name „Tartaros“ hat seinen Ursprung ebenfalls in der griechischen Mythologie: es ist die Unterwelt selbst, personifiziert, und er liegt noch tiefer als der Hades selbst. Neun Tage soll ein Amboss, der von der Erde hinab fällt, brauchen, um Tartaros zu erreichen. Anders als der der Ort der griechischen Mythologie versursacht das Bier selbst allerdings keine Höllenqualen.

Ein „Unterweltbier“ will aber auch beschrieben werden, natürlich nicht, ohne auch eine werbliche Botschaft zu kommuniziern. Der Text stammt ebenfalls von Rolf Karner:

Tartaros – das Bier zur Ausstellung Entrichte deinen Obulus und spüre dieses prickelnde Getränk auf und unter deiner Zunge. Frisches Quellwasser aus dem Styx und edelstes Getreide aus dem Hain der Persephone geleiten dich auf dem Weg in elysische Gefilde. 100 % biologisch und von Dionysos empfohlen!

Bevor du jedoch hinab steigst in das Reich der Dunkelheit, besuche die Residenzgalerie Salzburg! Denn nur die Sommeraustellung „Einmal Unterwelt und zurück – die Erfindung des Jenseits“ zeigt dir von 21. Juli bis 4. November 2012, was dich dort erwartet!

Entstanden ist das Etikett in weniger als einer Woche und nach dem Erstentwurf waren von Kundenseite kaum Änderungen gewünscht.

Werbung: Lesung Ben Becker

Als zweites Projekt für die Residenzgalerie wurde das Werbematerial für eine Lesung mit Ben Becker gestaltet, dabei entstanden Plakate, Flyer und Eintrittskarten.

120.000 Broschüren für die Roadshow der LogCom

Broschüre "Beruf Fahrer" für die LogCom

Die von karnerkreativ ursprünglich für den Messeauftritt der Vorarlberger Wirtschaftskammer entworfene Broschüre „Beruf Fahrer“ ist auch österreichweit auf Begeisterung gestoßen: die Arbeitsgemeinschaft LogCom hat für ihre Roadshow, die von April bis Oktober 2012 quer durch Österreich tourt, das Magazin mit einigen Änderungen übernommen. Mit einer Auflage von 120.000 Stück informiert sie nun zwischen Wien und Dornbirn über den Beruf des LKW-Fahrers sowie über das Aus- und Fortbildungsangebot.

Links: Website der Roadshow 2012

Dies Irae ist Bier des Jahres

Dies Irae, gebraut von Diplom Biersommelier Reinhold Barta vom Brauhaus Gusswerk und verpackt von Rolf Karner (karnerkreativ), wurde Ende März beim Bierfest in Linz von Bierpapst Conrad Seidl (im Bild links) zum Bier des Jahres gekürt. Als einzige Brauerei erhielt das Brauhaus Gusswerk zwei Auszeichnungen. Gleichzeitig wurde Cerevinum als bestes und innovativstes Bier 2012 ausgezeichnet (neben sieben anderen Bierspezialitäten aus ganz Österreich).

Extrem spannend!

Wenige Tage später folgte die nächste Auszeichnung: als eines von zwei Bieren erhielt Dies Irae den „Platin-Award“ des Magazins bierpur und wurde von den Verkostern mit Lorbeeren überschüttet: „Spannend“, „extrem vielschichtig“, „heftig“ und „ein lässiges, charakterstarkes Bier, mit dem ich einen Abend verbringen will“ sind nur einige der Kommentare.

Aber nicht nur die inneren Werte fanden das Lob von bierpur. Auch das von karnerkreativ gemeinsam mit Reinhold Barta gestaltete Äußere hat es dem Magazin angetan:

Karnerkreativ freut sich über diesen Erfolg des Brauhaus Gusswerk ganz besonders und gratuliert herzlich!